«

»

Okt 16 2015

Die Faktenchecks

FaktencheckLesen Sie unsere Infobriefe an Abgeordnete und andere Politiker
FAKTENCHECK I

FAKTENCHECK II

AufgeMUCkt klärt die Abgeordneten und andere Politiker über die Fakten auf, denn die FMG verbreitet in ihren Hochglanz-Politikbriefen ihre Sicht vom Flugverkehr, verschweigt Nachteile und Belastungen. Damit beginnen wir eine Reihe von Informationsmaßnahmen, die auch dazu dienen werden, die bayerische Bevölkerung über die Nachteile einer 3. Startbahn aufzuklären, falls es zu einer Volksbefragung kommt.

3 Kommentare

  1. Guido Langenstück

    Kompliment zum „Faktencheck 2“! Sehr gut gemacht!

    Ich fürchte allerdings, dass diese sehr sachliche Informationsbroschüre bei den meisten CSU-Landtagsabgeordneten (insbesondere bei Markus Söder, Ilse Aigner, Thomas Kreuzer, Erwin Huber, Otmar Bernhard, um nur einige exemplarisch zu nennen) „Perlen vor die Säue geworfen“ ist.

    Für „Heimat“minister Markus Söder sind seine tagtäglichen Selfies auf seiner facebook-Seite viel wichtiger, als sich einmal ernsthaft mit den Argumenten, die gegen den Bau der 3. Startbahn sprechen, zu beschäftigen.
    Und bei Ilse Aigner ist eh „Hopfen und Malz verloren“: Zur Erinnerung: Die Frau Wirtschaftsministerin benötigte für den von ihr ausgerufenen 3-monatigen „Energiedialog“ (zum Eruieren, welches Stromversorgungskonzept das Beste für Bayern sei) drei Monate für ihre Erkenntnis und Aussage (im Februar d.J.) „Es wird 2 Stromtrassen minus X geben!“ Was will man da noch sagen?

    Übrigens: Die dümmsten Kälber wählen ihren Metzger selber.

  2. Thomas Mair

    Verlagerung der Flugstraßen bekannt?

    Seit dem Frühjahr 2015 fällt mir auf daß der Fluglärm, der von der Flugstraße von MUC Richtung Italien verläuft deutlich zugenommen hat. Werden Flugstraßen bereits jetzt schleichend verlegt? Bei einer dritten Startbahn muß es aufgrund der Sicherheitsabstände der Flugstraßen doch zu einer Neuordnung der Streckenführung kommen. Gibt es hierzu bereits Aussagen? Falls ja, könnten so ja weitaus mehr vom Fluglärm Betroffene und damit Startbahngegner geben. Wer meint daß sich der Lärm (Anzahl der Flugbewegungen bleiben ja nach der Prognose in den nächsten Jahren unverändert) verteilt sich dann besser über die Fläche, dem muß ich sagen, daß auch wenige Flugzeuge die am Sonntag morgen um 5:30 Uhr starten auch in ca.30 km Entfernung zum Flughafen nerven werden!

    Mit freundlichen Grüßen
    Thomas M.

    1. Karin Howard

      Ja Herr Mair, das Gefühl dass mehr Überflug in unserer Region und auch in niedriger Höhe standfindet, ist auch der Eindruck den ich habe. Entfernung zum Flughafen ca 20 km Anderen Anwohnern ging es genauso. Mfg, K. Howard

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>