«

»

Jan 01 2016

Die Talfahrt der Flugbewegungen….

… ist noch nicht vorbei, nur weil diese im ersten Halbjahr 2015 um 1,1% gestiegen sind! Deswegen müssen Startbahnbefürworter nicht gleich glauben, dass es jetzt steil bergauf geht. Zwischenablage01

Sie können hoffen auf unseren weiteren Widerstand! Tabelle: Flugbewegungen und Vergleich mit Prognosen der letzten Jahre   Damit herrscht am Flughafen MUC ein Jahrzehnt praktisch Stillstand.

Auch QUER hat wieder mal berichtet. Der Beitrag in der Mediathek des BR

4 Kommentare

Zum Kommentar-Formular springen

  1. Hans

    In der Luftfahrt kann man nie voraussagen, wie sich der Luftverkehr entwickelt. Dies ist in erster Linie abhängig von der Weltwirtschaft.
    Sollte die Konjunktur weltweit wieder wachsen, wird auch der Flugverkehr steigen. Der Überflugverkehr wird wieder so dicht sein, dass die Fluglotsen den abfliegenden Flugverkehr von München kaum in den Überflugverkehr einfädeln können. Das Problem ist schon vor 2010 in Verkehrsspitzen aufgetreten.
    Mit anderen Worten: Der Flughafen kann eine dritte und vierte Startbahn bauen, die Kapazität wird sich kaum erhöhen lassen, weil der Luftraum über München dann auch voll ist.
    Warum wird dieses Argument, das jeder Fachmann vor Ort kennt, nicht genutzt gegen den Bau der dritten Startbahn?
    Das ist fachlich richtig, nicht angreifbar.
    Mit freundlichen Grüßen, Hans (ich war Jahrzehnte in der Flugverkehrslenkung tätig)

  2. Philip

    Dieses Quartal sind die Flugbewegungen um 0,5 % gestiegen. Das wird sich dank Satelit und neuen Langstrecken im Angebot nicht ändern. Im Sommer ist ein noch viel deutlicherer Anstieg zu erwarten.
    So schaut’s aus. Und nicht anders

    1. Jürgen Meier

      Die Flugbewegungen sind 2014 um 1,4 Prozent auf 377000 gesunken. Seit bereits vier Jahren ist das so, das sind Fakten, nicht irgendeine Momentaufnahme. Nehmt endlich diese Fakten zur Kenntnis.
      Sollte es zu einem Wirtschaftsabschwung kommen, würden diese Zahlen noch mehr einbrechen.

      Quelle der Zahlen ist übrigens FMG,

      Nicht nur der Luftraum ist brechend voll, sondern die gesamte Infrastruktur im Großraum Flughafen ist
      bereits jetzt schon hoffnungslos überlastet. Was man hier den Bürgern bereits aufgelastet hat ist Heimatzerstörung und Enteignung .

      Einge wenige wollen sich wie so oft auf Kosten vieler bereichern und gesundstoßen. Es ist Eure Heimat, es ist Eure Gesundheit, es ist Eure Lebensqualität .

      Vg, J.M:

  3. Winfried

    Die Leute, welche diese Zahlen nicht zu Kenntnis nehmen wollen, erinnern mich an die Inquisiteure, die sich (angeblich) weigerten, durch Galileos Fernrohr zu blicken. Alle Unterstützer sollten auf ihren Webseiten auf diese Tabelle/Grafik verlinken. Aber eine Bitte noch: Quellenangaben zu den Prognosen der FMG und zu den Monatszahlen der DFS würden m. E. noch mehr Eindruck machen (Name der Publikation, am besten konkrete URL/Web-Adressen, ggf. Internet-Archiv-Links; bei Monatszahlen natürlich nur exemplarisch). Liebe Grüße, Winfried

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Sie können diese HTML-Tags verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>